PM Unterstützerinnen besuchen den Eigentümer Goran Nenadic in Zossen

 

Berlin, 7. März 2019

 

Am Donnerstagvormittag haben Unterstützerinnen des  Kneipenkollektives Meuterei die Firma des Eigentümers Goran Nenadic – die Zelos Properties GmbH – in Zossen besucht. Sie wollten ihm einen Kiezbrief, einen von Anwohnerinnen und Initiativen verfassten Brief für den Erhalt der Meuterei, überreichen. Denn dem seit 10 Jahren bestehenden Kneipenkollektiv Meuterei droht Ende Mai das Aus, da die Eigentümerin „Zelos Properties GmbH“ das Mietverhältnis nicht verlängert.

http://leutefuerdiemeute.blogsport.eu/kiezbrief/

 

Die Unterstützerinnen fanden bei der Adresse der Zelos Properties GmbH in Zossen, der Baruther Straße 23, zunächst den Briefkasten der Zelos Properties GmbH vor, der sich jedoch mit der Zelia Reat Estate und zehn weiteren Firmen geteilt wird. Auch das vermeintliche Büro teilt sich die Zelos mit anderen Immobilien- firmen wie der Plutos/Creo Group und der DKW Gruppe.

 

„Wir hatten mit einem großem Büro und vielen Mitarbeiterinnen der Zelos gerechnet. Stattdessen war es ein relativ kleiner Raum und unzählige Namen von verschieden Firmen waren am Büroeingang zu lesen.
Wir haben uns zunächst auch gewundert, warum Berliner Immobilien-Firmen ihrer Sitz in Zossen haben und herausgefunden dass es hier in Zossen eine geringere Gewerbesteuer gibt.“

Eine Person, die sich als Mitarbeiterin einer anderen Firma vorstellte, öffnete die Tür und meinte, von der Zelos sei heute niemand da. Goran Nenadic wäre sowieso eher in Berlin unterwegs, sie werde den Brief aber an ihn weiterleiten, so berichten die Unterstützerinnen. Die Unterstützerinnen der Meuterei, die sich „Leute für die Meute“ nennen, wollen auch weiterhin nichts unversucht lassen und in Kontakt mit den Verantwortlichen für das bevorstehende Ende der Meuterei treten.

„Wir sind bereits mit den anderen Wohnungseigentümerinnen des Hauses in der Reichenbergerstraße 58 in Kontakt getreten und haben ihnen unseren Kiezbrief überreicht. Jetzt wollen wir auch dem Eigentümer Goran Nenadic zeigen, wie wichtig uns die Meuterei ist. Auch wenn wir dafür ins Steuerparadies Zossen fahren müssen. Es kann nicht sein, dass schon wieder ein wichtiger Ort im Kiez aufgrund von Kapitalinteressen weichen muss.“ so Lena Kichhof.

Die „Zelos Properties GmbH“ und ihr Geschäftsführer Goran Nenadic sind bereits aus Mietkämpfen um die früheren Räumlichkeiten der Kneipe „Baiz“ und um das Haus am Lausitzer Platz 17 bekannt.